Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Worms

Handyspiele-Test

 

Worms

Testdatum:
12. März 2004
Redakteur:
-
Hersteller:
 

Mit Worms erscheint endlich einer der größten PC-Spiele Klassiker der 90er Jahre für mobile Java-Geräte.

Bewertung:

70%
Leserwertung:Leser: 97%
Gameplay:
6/10
Grafik:
8/10
Sound:
8/10
Umfang:
7/10
Multiplayer:
9/10
 
 

Worms Screenshots

  • Screenshot: Worms
    Screenshot: Worms
  • Screenshot: Worms
    Screenshot: Worms
  • Screenshot: Worms
    Screenshot: Worms
 
Vorteile:
  • Orientiert sich stark am Original
 
Nachteile:
  • Gegner-KI
 

Review

Der Hersteller THQ Wireless besaß für die Entwicklung neben der offiziellen Lizenz auch die Unterstützung vom Team 17, den Entwicklern der Worms-Reihe.
Nachdem die Handy-Version von Worms in England und weiteren Ländern bereits ein voller Erfolg ist, erscheint das Spiel nun endlich auch auf dem deutschen Markt. Das Spiel wird in einer internationalen Version geliefert, die 4 Sprachversionen enthält und mit 104kB nicht allzu groß ist.

Nach dem Start des Spiels und der Auswahl der Sprache bieten sich eine Menge Optionen an. Neben dem obligatorischen Schalter für den Sound gibt es vor allen Dingen viele Einstellungen, was das Spielgeschehen und die Spielregeln angeht.
So kann man unter anderem 4 verschiedene Umgebungen einstellen, was den Langzeitspielspaß natürlich etwas erhöht und vor allen Dingen schick aussieht. Wer dies nur als Spielerei ansieht kann auch Änderungen an der Standartbewaffung der Würmer vornehmen. Die Verfügbarkeit von jeder der 5 unterschiedlichen Waffen lässt sich einzeln einstellen.
Am eigentlichen Spielprinzip hat sich im Vergleich zur PC-Version nicht viel geändert. 2 verfeindeter Würmer-Teams (mehr als 2 stehen in der Handy-Version leider nicht zur Verfügung, obwohl der Hersteller in seiner Beschreibung mit bis zu 4 Teams, die sich gleichzeitig bekriegen wirbt) bekriegen sich in einer 2D-Landschaft mit allen nur erdenklichen Waffen.
Auf den ersten Blick wirkt die Umsetzung des PC-Spiels auf mobile Endgeräte fast perfekt, denn die Grafik entspricht exakt der Grafik, die von den Entwicklern seit Worms 2 auch auf dem Computer angewendet wird. Auch die Animation der Umgebung kann überzeugen, abhängig von der gewählten Landschaft tanzen Schneeflocken oder Blätter über den Bildschirm. Nach der ersten Aktion durch den Spieler kehrt jedoch Ernüchterung ein. Die Animationen der Waffen (Rauch, Explosionen), sind zwar sehr ansehnlich und stehen den Animationen der PC-Version in nichts nach, allerdings läuft das Spiel sehr langsam. Es ist zwar nicht unspielbar, jedoch auch nicht das, was man unter einem flüssigen Spielablauf versteht.

Trotz dieses eigentlich schwerwiegenden Mankos kann Worms überzeugen, denn das Gameplay weiß nach wie vor zu fesseln, obwohl gegenüber der PC-Version ein paar Abstriche gemacht wurden. So bestehen die Würmer-Teams immer nur aus 2 Würmern und die beiden Teams stehen sich immer direkt gegenüber.
Außerdem explodieren die Würmer nach ihrem Ableben nicht mehr und werden auch nicht durch Detonationen durch die Luft geschleudert. Auch auf Minen und Power-Ups wie Bananenbomben oder Health-Kits wurde verzichtet.

Nichtsdestotz macht Worms noch Spaß, denn das Gameplay eiget sich besonders in der um Funktionen gekürzten Fassung optimal dazu sich in einem kleinen Spielchen zwischendurch die Zeit zu vertreiben. Hinzukommt, dass der Sound auch gut umgesetzt wurde, auch wenn er nicht allzuviel Verwendung findet. Musik bietet Worms leider nicht. Der gelegentliche Spielspaß sollte mit Worms auf jeden Fall immer wieder aufkommen, denn zufällig erstellte Karten und unberechenbare Windverhältnisse lassen jede Runde anders aussehen.

So entscheidend wie im Vorgänger ist der Wind dann aber doch nicht, spielentscheind ist da eher die gegnerische KI, wenn auch unfreiwillig: Hindernisse wie Blumen, Schnnemänner, Felsen oder Palmen werden von den computergesteuerten Würmern nicht als solche erkannt, was oft zu einer hohen Suizidrate im Team des Computers führt.

Die Steuerung: Durch den Verzicht auf viele Funktionen lässt sich Worms leicht und ohne lesen der Hilfedatei steuern. Mit der linken Auswahltaste kommt mans ins Waffenmenü, mit der rechten lässt sich das Spiel beenden. Mit dem Joystick werden die Würmer bewegt und gezielt, mit der Mitteltaste wird geschossen. Die Tatsache, dass man um diese Steuerung zu erreichen auf die Fähigkeit des Springens der Würmer verzichtet hat stört nur selten. Allerdings ist es ärgerlich, dass man die maximale Zeit, die zum Bewegen und Schiessen pro Runde zur Verfügung steht nicht ändern kann. 30 Sekunden sollten zwar eigentlich locker ausreichen, sind aber bei der Geschwindigkeit, mit der sich die Würmer bewegen manchmal einfach nicht genug.

Zum Glück gibt es neben dem Spiel gegen den Computer auch noch die Option "Spieler gegen Spieler", in der man zu zweit an einem Handy gegeneinander spielen kann. Hierbei entfesselt Worms sein ganzes Potential, auch wenn es natürlich manchmal blöd aussehen mag wenn 2 Köpfe wie gebannt auf einen Handybildschirm starren.

Fazit: Worms ist sicherlich kein schlechtes Spiel und weiß mit toller Grafik, süchtigmachendem Gameplay und einer guten Lizenzpolitik zu überzeugen. Denn trotz der vielen Abstriche bei den Funktionen merkt man, dass die Entwickler trotzdem versucht haben das Spielprinzip und die Atmosphäre von Worms auf Mobiltelefone umzusetzen, was ihnen auch teilweise gelungen ist.
Leider kommen zu den fehlenden Funktionen auch noch gravierende Mängel wie die Geschwindigkeit auf aktuellen Mobiltelefonen und schwerwiegende Fehler wie die Intelligenz der Computergegner hinzu. Trotzdem bleibt Worms aber ein gutes Spiel, was sein Geld wert ist, für eine Spitzenbewertung reicht es jedoch nicht. Außerdem sollte es nicht zur gängigen Praxis gehören Spiele mit Funktionen anzupreisen, die diese gar nicht besitzen, wie es THQ Wireless macht. Power-Ups und bis zu 4 Teams kommen in der bisher verfügbaren kostenpflichtigen Version garantiert nicht vor.

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 
chris - 23. 09. 2008 - 21:40 Uhr
Unregistriert

hihih

 

Advertisement

 

Newsletter

  •  
 

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!