Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte Worms Crazy Golf

Worms Crazy Golf

Handyspiele-Test

 

Worms Crazy Golf

Testdatum:
10. April 2007
Redakteur:
Mario Siewert
Hersteller:
THQ Wireless
 

Der Spiele-Klassiker Worms wurde bereits einige Male für das Handy umgesetzt. Mit "Worms Crazy Golf" erwartet alle Handyspieler ein weiterer Titel der bekannten Spiele-Serie.

Bewertung:

76%
Leserwertung:Leser: 89%
Gameplay:
8/10
Grafik:
7/10
Sound:
4/10
Umfang:
7/10
Multiplayer:
9/10
 
 

Worms Crazy Golf Screenshots

  • Screenshot: Worms Crazy Golf
    Screenshot: Worms Crazy Golf
  • Screenshot: Worms Crazy Golf
    Screenshot: Worms Crazy Golf
  • Screenshot: Worms Crazy Golf
    Screenshot: Worms Crazy Golf
 
Vorteile:
  • Worms-Optik
  • Mehrspielermodus
 
Nachteile:
  • Sehr simples Spielprinzip
  • Kaum Abwechslung
 

Review

Wie der Name bereits vermuten lässt, geht es bei "Worms Crazy Golf" aber nicht darum, das gegnerische Team zu beseitigen, sondern einen Golfkurs mit möglichst wenigen Schlägen zu beenden. Das einzige, was dabei neben der Grafik noch an Worms erinnert ist der Ball, denn statt eines Golfballs müssen sie eine Granate einlochen.
Ansonsten spielt sich "Worms Crazy Golf" jedoch wie ein klassisches, wenn auch sehr simples Golfspiel: Jeder der 3 Kurse besteht aus 9 Löchern, bei denen jeweils Par vorgegeben ist. Die Kurse unterscheiden sich nicht nur durch unterschiedliche Landschaftsgrafiken, sondern auch durch die Architektur. Zu Beginn steht lässt sich allerdings nur ein Kurs anwählen, um weitere Kurse freizuschalten, müssen sie den vorherigen Kurs mit mindestens einem Schlag unter Par absolvieren.

Die bereits angesprochene Granate, die bei "Worms Crazy Golf" den Golfball ersetzt, explodiert nicht nur, wenn sie eingelocht ist, sondern bietet auch eine Spezialfunktion: Sollten sie sich sicher sein, dass sie die Granate mit ihrem nächsten Schlag einlochen, können sie die Granate auf einen Timer-Modus stellen. In diesem Fall explodiert die Granate nach 5 Sekunden automatisch und sie erhalten einen Schlag gutgeschrieben, falls sie die Granate tatsächlich einlochen. Andernfalls müssen sie erneut von ihrer momentanen Position aus schlagen und erhalten einen Strafpunkt, weil die Granate nicht im Loch explodiert ist.

Die Steuerung von "Worms Crazy Golf" ist denkbar einfach: Mit dem Joystick bewegen sie die Kamera und können sich auf diese Weise einen Überblick über den Kurs verschaffen. Mit zwei weiteren Tasten legen sie den Winkel fest, in dem die Granate abgeschlagen werden soll. Die Stärke des Schlages wird durch geschicktes Drücken eines beweglichen Balkens festgelegt. Befindet sich die Granate auf dem Grün, kommt der Putter zum Einsatz. Bei diesem haben sie keinen Einfluss mehr auf den Abschlagwinkel, sondern können nur noch die Richtung wählen, in die sie die Granate schlagen möchten. Haben sie alle drei Kurse mit mindestens einem Schlag unter Par durchgespielt, steht der Profi-Modus zur Verfügung, bei dem sie bei ihren Schlägen den Einfluss des Windes berücksichtigen müssen.

Wie andere Titel der Worms-Reihe wird auch "Worms Crazy Golf" erst durch den Mehrspielermodus richtig interessant. In diesem schlagen sich bis zu 4 Spieler der Reihe nach durch die Kurse, was definitiv mehr Spaß macht, als der Einzelspielermodus, bei dem es nur um das Freispielen neuer Kurse oder des Profi-Modus geht.

Technisch ist "Worms Crazy Golf" bestenfalls nur Durchschnitt, kann aber immerhin mit dem Grafik-Charme von PC-Titeln wie "Worms 2" überzeugen. Für Abwechslung ist dank der drei verschiedenen Landschaften, die sich optisch stark unterscheiden, ebenfalls gesorgt.
Enttäuschend schwach ist der Sound von "Worms Crazy Golf" ausgefallen, der bis auf eine Melodie, die beim Starten des Programms erklingt, eigentlich vernachlässigt werden kann.

Fazit

"Worms Crazy Golf" erfindet weder das Golfspielen neu, noch kann man es Anhängern der beliebten Worms-Reihe unbedingt ans Herz legen, denn bis auf die Grafik ist nicht mehr viel vom Charme der Würmer geblieben.
Immerhin bietet das Spiel neben einem simplen Spieleinstieg einige Kurzweil. Sollte sich eine Situation ergeben, in welcher der Mehrspielermodus zum Einsatz kommen kann, könnte der Spielspaß sogar durchaus von längerer Dauer sein. Mario Siewert

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 

Advertisement

 

Newsletter

  •  
 

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!