Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte Worms Forts

Worms Forts

Handyspiele-Test

 

Worms Forts

Testdatum:
29. April 2005
Redakteur:
Mario Siewert
Hersteller:
THQ Wireless
 

Mit Worms Forts erhielt der altbewährte Klassiker auf dem PC ein neues Gesicht. Im Vergleich zu Worms 3D beschränkten sich die Änderungen jedoch lediglich auf Gebäude, die erheblich mehr Taktik ins Spiel bringen, die Gefechte aber auch etwas in die Länge ziehen. Nun erscheint Worms Forts auch für Mobiltelefone und stellt zumindest die Handy-Version von Worms in den Schatten.

Bewertung:

84%
Leserwertung:Leser: 89%
Gameplay:
8/10
Grafik:
8/10
Sound:
7/10
Umfang:
8/10
Multiplayer:
9/10
 
 

Worms Forts Screenshots

  • Screenshot: Worms Forts
    Screenshot: Worms Forts
  • Screenshot: Worms Forts
    Screenshot: Worms Forts
  • Screenshot: Worms Forts
    Screenshot: Worms Forts
 
Vorteile:
  • Abwechslungsreiche Gebäude
  • Mehrere Umgebungen
  • Riesiges Waffenarsenal
  • Multiplayermodus
 
Nachteile:
  • Teilweise öder Stellungskampf
 

Review

Wie in der PC-Version muss der Spieler in Worms Forts Verteidigungsanlagen und Gebäude errichten, um im Krieg mit einer gegnerischen Würmerbande bestehen zu können. Auf den meist sehr unebenen Karten müssen zum Errichten der einzelnen Gebäude jedoch zuerst Fundamente platziert werden. Beides lässt sich von jedem beliebigen Wurm ausführen. Um das Spiel gerade am Anfang nicht langwierig erscheinen zu lassen, darf man pro Runde zwei Aktionen ausführen.

Screenshot: Worms Forts

Die Gebäude reichen von Verteidigungsanlagen wie Festungen, Wachtürmen und Burgen bis hin zu praktischen Einrichtungen wie einem Krankenhaus oder einem Labor. Angriffe auf Gegner lassen sich in Worms Forts nur unter Benutzung eines der zahlreichen militärischen Gebäude durchführen: Befindet man sich mit einem Wurm vor einem solchen, kann man sich durch Drücken der Sprung-Taste auf das Dach des Gebäudes begeben. Anschließend öffnet sich beim Drücken der Aktionstaste nicht mehr das typische Baumenü sondern das aus dem Vorgänger bekannte Waffenmenü. Dieses enthält eine ganze Menge Waffen, die im Vergleich zum Vorgänger für erheblich mehr Abwechslung während der Gefechte sorgen. Meist stehen zu Beginn jedoch nur wenige Waffen zur Verfügung, da mit dem Bau stärkerer Gebäude auch der Zugang zu verbesserten Waffensystemen gewährt wird.

Screenshot: Worms Forts

Die Waffen reichen vom typischen Raketenwerfer bis hin zu Luftangriffen und Napalmbomben, so dass das Spiel wirklich das komplette Arsenal der Worms-Reihe ausnutzt. Schade ist lediglich die Tatsache, dass der Waffeneinsatz keinen Einfluss mehr auf die Umgebung hat. Während man im Vorgänger riesiger Krater in den Boden sprengen konnte, prallen Explosionen in Worms Forts wirkungslos am Erdboden ab. Da die Karten ziemlich groß sind, sich aber im Verlauf des Spiels eigentlich keine großen Änderungen der Situation ergeben, artet das Spiel zuweilen in ein längeres taktisches Geplänkel aus.

Worms Forts verfügt wie bereits Worms über einen ausgezeichneten Multiplayermodus, bei dem sich zwei Spieler in einer oder mehreren Runden an einem Mobiltelefon bekriegen können. Ob der Modus bei einem Spiel wie Worms Forts, bei dem eine Runde schonmal eine halbe Stunde dauern kann, ein Kaufgrund für Spieler ist, bleibt abzuwarten.

Screenshot: Worms Forts

Die Grafik bedient sich bei der für Worms typischen 2D-Ansicht, die bereits aus dem Vorgänger bekannt ist. Auf eine 3D-Darstellung wie in der PC-Version wurde aus Performancegründen, aber sicher auch der Übersichtlichkeit halber, verzichtet. Explosionen und Animationen liegen im Comic-Stil vor, können aber dank liebevoller Details überzeugen. Durch das Vorhandensein mehrerer Umgebungen wie dem Mittelalter oder der Antike, welche mitsamt der Gebäude jeweils unterschiedlich in Szene gesetzt wurden, ist grafische Abwechslung garantiert. Der Sound wurde im Vergleich zum Vorgänger ebenfalls verbessert: Sowohl die Menüvertonung als auch die künstlichen Effekte des Spiels können sich hören lassen und die Titelmusik ist beinahe Kult.

Fazit

Worms Forts ist ein durchaus gutes Spiel, das einige Mankos des Vorgängers ausbügelt und taktisch sehr umfangreich ist. Die teilweise etwas langatmigen Gefechte sorgen leider aber auch für einen Nachteil gegenüber dem Vorgänger. Dennoch kann Worms Forts vor allen Dingen bei Taktikern wahrscheinlich einen festen Platz im Mobiltelefonspeicher ergattern. Fans der Vorgängerversion sollten ebenfalls einen Blick riskieren.

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!