Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte The Big Lebowski Bowling

The Big Lebowski Bowling

Handyspiele-Test

 

The Big Lebowski Bowling

Testdatum:
5. Juli 2007
Redakteur:
Petra Köstinger
Hersteller:
Ojom
 

‘The Big Lebowski Bowling’ präsentiert die Kultfigur in seinem Element: In der neuen Ojom-Produktion lässt man den ‚Dude’ nämlich seinen beiden Lieblingsbeschäftigungen frönen - dem Bowlen sowie dem exzessiven ‚White Russian’-Konsum. Eine Kombination, die oftmals so manche unerwünschte Nebenwirkung mit sich bringen kann, so auch hier....

Bewertung:

53%
Leserwertung:Leser: 100%
Gameplay:
7/10
Grafik:
7/10
Sound:
7/10
Umfang:
7/10
Multiplayer:
0/10
 
 

The Big Lebowski Bowling Screenshots

  • Screenshot: The Big Lebowski Bowling
    Screenshot: The Big Lebowski Bowling
  • Screenshot: The Big Lebowski Bowling
    Screenshot: The Big Lebowski Bowling
  • Screenshot: The Big Lebowski Bowling
    Screenshot: The Big Lebowski Bowling
 
Vorteile:
  • Simple Bedienbarkeit
 
Nachteile:
  • Kurzer Spielspaß
  • Unpräzise Steuerung
  • Nichts Neues
 

Review

Die Spielfilm-Produktion der famosen Coen-Brüder aus dem Jahre 1998 löste bald nach deren Erscheinen regelrechte Begeisterungsstürme aus – was diesem Handy-Game leider nur in wenigen Ausnahmefällen gelingen wird. Selbst die treuesten Anhänger des schrägen Alt-Hippies werden sich bereits nach den ersten Spielrunden nach anderen Möglichkeiten der spielerischen Unterhaltung umsehen.
Wie dem auch sei: Gesteuert wird aus der 3D-Perspektive, als Schauplatz dient eine klassischen Bowling-Bahn aus dem Amerika der 70er-Jahre. Bei jedem Wurf steht es dem Spieler frei, die Geschwindigkeit, das Spin-Ausmaß sowie die Präzision des Wurfs zu bestimmen. Letzteres aber leider nur in sehr begrenztem Ausmaß: Die Steuerung präsentiert sich zwar als recht simpel aber ebenso als äußerst ungenau. Demnach definitiv nichts für erfahrene Bowler, die sich an so manchen Fehlwurf aus systembedingtem Fremdverschulden stören könnten. Die grafische Darstellung kann sich insgesamt sehen lassen, wenn auch so manches Konkurrenz-Game ebenso in diesen Punkt weit mehr zu bieten hat. Darüber hinaus lässt ‚The Big Lebowski Bowling’ das gesamte Spiel hindurch nur sehr bedingt Film-Flair aufkommen. Der Hauptgrund dafür: Die Spielfiguren sind offensichtlich nicht dem Original-Werk entnommen und erinnern nur mit sehr viel Fantasie an die altbekannten Hauptakteure – und das trotz der Original-Lizenz. Der Sound dagegen fällt beim Start des Spiels sehr positiv auf, die gelungenen Piano-Klänge beschränken sich dann aber leider auf die Menüführung und verstummen mit dem Beginn der einzelnen Spielmodi.

Zu Beginn jedes Spiels stehen dem Spieler die Auswahlmöglichkeiten ‚Schnelles Spiel’, ‚Training’, und ‚Wettkampf’ zur Verfügung. Das Spiel an sich darf man alles in allem aber getrost als solides Bowling-Game ohne große Höhepunkte bezeichnen. Ein relativ geringer Schwierigkeitsgrad, durchwegs unspektakuläre Animationen und außerdem ein nur minimaler Unterhaltungswert über die Zeit – am sehr geringen Spaßlevel dieser Bowling-Simulation können auch die ab und an ganz lustigen Kommentar-Sequenzen nichts mehr ändern, die oftmals zwischen den einzelnen Bowlingrunden eingespielt werden.
Einzig der Wettbewerbs-Modus kann das Spiel dann noch vor dem Schicksal der völligen Belanglosigkeit retten: Zu Beginn können jeweils einzelne Fähigkeits-Levels wie ‚Genauigkeit’ oder ‚Kraft’ erhöht werden, um dann gestärkt in den Wettkampf mit so mancher gegnerischer Spielfigur zu treten. Was sich folglich aber auch als eher wenig innovativ und auf Dauer nur begrenzt unterhaltsam herausstellt. Aber immerhin. Einziger annähernd amüsanter Ausreisser: Da der Dude ja bekanntlich auch mal gerne relaxt, bietet das Spiel zwischen den einzelnen Bowlingrunden die Möglichkeit, dir Tipps und White Russian-Nachschub beim Barkeeper zu besorgen. Was sich erstmals nach einem weiteren vermeintlich sinnlosem Unterhaltungselement anhört, hat jedoch durchaus tiefere Spiel-Bedeutung: Ein oder zwei Coktails können nämlich dazu beitragen, dein Spiel zu verbessern. Erwischt man jedoch etwas zuviel von dem Mixgetränk, kann es sehr leicht passieren, das der Konsum dieser nicht gerade zu einer präziseren Spiel-Technik beiträgt...

Fazit

Grundsätzlich ein nettes Gesamt-Konzept, das spielerisch aber keineswegs zu überzeugen weiß. Weder in den Bereichen Steuerung und Grafik, noch in den Bereichen Atmosphäre und Spielspaß gelingt es ‚The Big Lebowski Bowling’ den Spieler über längere Zeit zu unterhalten und somit mit der dichten Konkurrenz im Bereich der Bowling-Simulationen mithalten zu können. Alles in allem wohl nur zeitlich begrenzter Spielspaß für äußerst hartgesottene Jeff Lebowski-Fans.

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!