Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte Space Impact Kappa Base

Space Impact Kappa Base

Handyspiele-Test

 

Space Impact Kappa Base

Testdatum:
5. August 2008
Redakteur:
Mario Siewert
Hersteller:
Method Solutions
 

Das Schicksal der Menschheit steht auf dem Spiel. Wieder mal. In Space Impact Kappa Base dürfen sie sich als Raumschiffpilot beweisen und erleben dabei gleichzeitig einige der Vorzüge der neuen N-Gage Plattform. Aber wie gut ist diese wirklich?

Bewertung:

80%
Leserwertung:Leser: 93%
Gameplay:
7/10
Grafik:
8/10
Sound:
8/10
Umfang:
8/10
Multiplayer:
0/10
 
 

Space Impact Kappa Base Screenshots

  • Screenshot: Space Impact Kappa Base
    Screenshot: Space Impact Kappa Base
  • Screenshot: Space Impact Kappa Base
    Screenshot: Space Impact Kappa Base
  • Screenshot: Space Impact Kappa Base
    Screenshot: Space Impact Kappa Base
 
Vorteile:
  • Einfache Steuerung
  • Simples Spielprinzip
  • Raumschiffe lassen sich aufrüsten
  • Drei verschiedene Handlungsstränge
 
Nachteile:
  • Auf Dauer etwas eintönig
 

Review

Screenshot: Space Impact Kappa Base
Screenshot: Space Impact Kappa Base

Bei Space Impact Kappa Base handelt es sich größtenteils um einen klassischen Weltaum-Shooter in bester Arcade-Manier. Sie steuern ihr Raumschiff mittels des Joysticks und weichen Gegnern und deren Schüssen aus, während die Umgebung automatisch an ihnen vorbei zieht. Dass sie auf die verschiedenen Gegnertypen, die von kleinen Raumschiffen bis hin zu riesigen Weltraumbasen reichen, nicht selber schießen müssen liegt einfach daran, dass ihr "Skyblade" genanntes Raumschiff dies automatisch für sie erledigt. Damit beschränkt sich das Gameplay von Space Impact Kappa Base zwar größtenteils auf das Lenken des Raumschiffs, dennoch hat das Spiel durchaus seinen Reiz.

Ein Grund dafür ist sicher die hochwertige Grafikdarstellung: Zwar spielt sich der Arcade-Shooter im Wesentlichen in 2D ab, die Umgebungsgrafiken und Spezialeffekte können sich aber dennoch sehen lassen. Die Raumschiffe und alle weiteren Objekte werden sogar dreidimensional dargestellt, auf den Spielverlauf hat die dritte Dimension allerdings keinen Einfluss. Anders sieht es da schon mit dem Kampfverhalten aus, denn für die "Beseitigung" bestimmter Gegnertypen gibt es neben Power-Ups teilweise bares Geld, das nach Ablauf der jeweiligen Mission in neue Ausrüstung für das Raumschiff gesteckt werden kann.

All zu viel sollte man sich von dieser zusätzlichen Spielkomponente allerdings nicht erwarten, denn Space Impact Kappa Base lässt sich zumindest im leichteren von beiden Schwierigkeitsgraden auch bequem ohne den Kauf von zusätzlicher Ausrüstung durchspielen: Nicht zuletzt dank der in diesem Modus verfügbaren 4 Continues gestaltet sich die 10 Missionen umfassende Kampagne bis auf die letzten Einsätze relativ einfach. Will man allerdings seinen Highscore oder die Bewertung, die man für das Bestehen einer jeden Mission erhält, verbessern, sollte man auf die Continues tunlichst verzichten.

Weiterer zusätzlicher Umfang wird durch die verschiedenen Handlungsstränge zur Verfügung gestellt: Zu Beginn der Kampagne können sie sich neben dem Schwierigkeitsgrad auch für einen von drei Charakteren entscheiden, die im Verlauf des Spiels unterschiedliche Rollen einnehmen, teilweise aber auch zu dritt auftreten, wobei die beiden anderen Raumschiffe dann nicht von ihnen gesteuert werden. Jeder Charakter besitzt nicht nur zu Beginn eine grundlegend verschiedene Ausrüstung seines Raumschiffs, sondern auch sein eigenes Gemüt. Um alle Dialoge der hauptsächlich textbasierten, aber ansonsten akzeptablen Story zu Gesicht zu bekommen, müssen sie Space Impact Kappa Base also drei mal durchspielen.

Stören dürfte dabei allerdings die teilweise mangelhafte Übersetzung der Dialoge, bei der der "Fortsetzen" Button beispielsweise mit "Aufsteigen" beschriftet ist. Zum Glück handelt es sich bei solchen Fehlern jedoch eher um Ausnahmen. Der Sound wiederum macht einen sehr guten Eindruck: Stimmige Musik und effektvolle Explosionen, die beinahe wie ein echtes Feuerwerk klingen, sorgen dafür, dass beim Spielen von Space Impact Kappa Base eine durchaus gelungene Atmosphäre aufkommt.

Fazit

Space Impact Kappa Base ist ein solider Weltraum-Shooter, der dank umfangreichem Aufrüst-System für das eigene Raumschiff und drei parallel stattfindender Handlungsstränge genug Abwechslung bietet, um den etwas höheren Preis, mit dem N-Gage Spiele zu Buche schlagen, zu rechtfertigen. Vom Gameplay lässt sich dies leider nicht behaupten, denn fast immer ist man ausschließlich damit beschäftigt, gegnerischem Beschuss auszuweichen. Dennoch oder gerade deswegen sorgt Space Impact Kappa Base für einige Stunden unkomplizierten Spielspaß, den auch der Verzicht auf eine 3D-Darstellung nicht trüben kann, zumal die technische Umsetzung des Spiels sich wirklich sehen und hören lassen kann. Ob das reicht, dass Space Impact Kappa Base so erfolgreich sein wird, dass die im Abspann versprochene Fortsetzung auch tatsächlich von den Entwicklern in Angriff genommen werden kann, bleibt aber fraglich.

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!