Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte Midnight Hold'Em Poker

Midnight Hold'Em Poker

Handyspiele-Test

 

Midnight Hold'Em Poker

Testdatum:
2. Januar 2007
Redakteur:
-
Hersteller:
Gameloft
 

Wenn Sie Lust auf ein Pokerspiel haben, steigen Sie dann spontan in Ihr Privatjet und fliegen nach Las Vegas, um dort Ihren Spaß zu haben? Sollte dies so sein, werden Sie sicher kaum zu einem Handyspiel greifen, um Ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Alle anderen, die gerne und unterwegs zocken, können dagegen einen Blick auf „Midnight Poker“ aus dem Hause Gameloft werfen.

Bewertung:

80%
Leserwertung:Leser: 86%
Gameplay:
7/10
Grafik:
7/10
Sound:
4/10
Umfang:
8/10
Multiplayer:
0/10
 
 

Midnight Hold'Em Poker Screenshots

  • Screenshot: Midnight Hold'Em Poker
    Screenshot: Midnight Hold'Em Poker
  • Screenshot: Midnight Hold'Em Poker
    Screenshot: Midnight Hold'Em Poker
  • Screenshot: Midnight Hold'Em Poker
    Screenshot: Midnight Hold'Em Poker
 
Vorteile:
  • Realistische Umsetzung des Kartenspiels
  • Einfache Bedienung
  • Umfangreich, dank verschiedener Spielmodi
  • Gute Präsentation
 
Nachteile:
  • Für Anfänger sehr schwierig
 

Review

Sicher sind Sie jetzt wenig überrascht, dass es sich bei „Midnight Poker“ um ein klassisches Pokerspiel handelt. Genauer gesagt geht es um „No-Limit Texas Hold´em“, welches mit 2-10 Teilnehmern und einem Deck mit 52 Karten gespielt wird. Die beiden Spieler links vom Geber machen zu Beginn einen Einsatz, der eine einen so genannten „Small Blind“, der andere einen „Big Blind“. Nach und nach erhält jeder zwei Karten („Hole Cards“), dann folgt eine weitere Setzrunde, gefolgt von einer Offenlegung von drei Karten („Flop“), dann eine Setzrunde, eine weitere Gemeinschaftskarte („Turn“), wieder eine Setzrunde und die letzte Gemeinschaftskarte („River“). Abgeschlossen wird dies mit einer letzten Setzrunde. Sind zuvor nicht schon sämtliche Zocker ausgestiegen, kommt es zum „Showdown“. Sozusagen ist derjenige der Gewinner, der als letzter übrig ist oder die höchsten Karten hat. Hier zählt einzig das beste Blatt der fünf eigenen Karten, die mit den fünf Gemeinschaftskarten gebildet werden.

Wenn Sie die Regeln bereits kennen, dürfte Ihnen die Vorgehensweise bekannt sein. Alle anderen erhalten optional eine umfangreiche Hilfe, die sämtliche Schritte genauestens erklärt. Allerdings sei betont, dass diejenigen, die noch nie „No-Limit Teaxas Hold´em“ gespielt haben, anfänglich wirklich nicht verstehen, wie das Poker-Match genau funktioniert. Hier hilft ausgiebiges Probieren im „schnellen Spiel“. Im jederzeit aufrufbaren Pause-Menü finden sich wichtige Erklärungen und Details, so dass Sie langsam an die Materie herangeführt werden. Wenn Sie nicht gleich gegen mehrere Kontrahenten „kämpfen“ möchten, nutzen Sie besser die Spielart „Heads-Up“. Hier pokern Sie mit bzw. gegen eine junge Dame. Aber es gibt keinen Grund zur Sorge, denn das Gegenüber wird sich nicht ausziehen, schließlich handelt es sich bei „Midnight Poker“ um einen seriösen Genrevertreter, der vor allem Wert auf Komplexität und realistische Umsetzung des Sports legt.

Das eigentliche Herzstück von „Midnight Poker“ ist natürlich die Karriere. Beim Start dürfen Sie sogar ein spielerisches Tutorial absolvieren, was blutigen Einsteigern auf jeden Fall empfohlen wird. Nach und nach tritt man gegen sieben Poker-Asse an, um neue Tische zu besuchen und noch mehr Geld verwetten zu können. Das ist natürlich alles andere als simpel, schließlich ist die KI nicht von schlechten Eltern. Fans freuen sich zudem über umfangreiche Statistiken, die stets den Überblick bewahren.

Technisch kann sich „Midnight Poker“ wirklich sehen lassen. Die präsentierte Grafik ist gut und sowohl die Tische als auch die Figuren ordentlich detailliert. Ebenfalls lobenswert sind die einfach gehaltenen und stets übersichtlichen Menüs, in denen man sich nie verliert. Das Bieten, Passen oder Erhöhen funktioniert auf sehr intuitive Art und Weise – hier haben sich die Entwickler Mühe gegeben. Das gilt allerdings nicht für die nervig dudelnde Musik, die Sie am besten baldmöglichst abschalten sollten.

Fazit: Midnight Poker ist ein Spiel für Kenner des berühmten Kartenspiels. Die Regeln sind insgesamt relativ kompliziert und daher benötigen Einsteiger einige Zeit, bis sie Spaß an dem Titel haben werden. Wer sich allerdings darauf einlässt, wird nach spätestens eins, zwei Stunden wirklich gut unterhalten. Sowohl die Anzahl der Sielmodi als auch die gebotene Grafik gefallen, ebenfalls sind die KI-gesteuerten Kontrahenten ziemlich clever. Wer sich ohnehin mit „No-Limit Texas Hold´em“ auskennt, erhält mit „Midnight Poker“ eine schöne Umsetzung, die man immer wieder werde hervorholt, um ein Match zu meistern. Unerfahrene Spieler sollten sich vor dem Kauf genau überlegen, ob sie sich überhaupt für den Sport begeistern können. Sven Wernicke

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 
Chris - 28. 03. 2008 - 23:54 Uhr
Unregistriert

ich finds auch cool. hab schon über 7,5Mio$.

 
Felix - 20. 10. 2007 - 16:41 Uhr
Unregistriert

Also ich hab dieses Spiel bisher noch kein einziges Mal spielen können, weil es bei allen möglichen Auswahlpunkten den Ladebalken nicht zu 100% voll macht und dann stehn bleibt und ich es abbrechen muss. Kann mir da jemand helfen?

 
Pokerstars.com - 19. 06. 2007 - 14:38 Uhr
Unregistriert

Geiles Spiel

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!