Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte Midnight Bowling

Midnight Bowling

Handyspiele-Test

Handy Player Award

 

Midnight Bowling

Testdatum:
20. November 2005
Redakteur:
-
Hersteller:
Gameloft
 

Nachdem Gameloft bereits mit Midnight Billard ein mehr auf Unterhaltung als auf den sportlichen Aspekt ausgelegtes Billardspiel präsentierte, erscheint nun mit Midnight Bowling ein weiterer Ableger der "Midnight"-Reihe.
Natürlich geht es in diesem um Bowling, welches von den Entwicklern mehr als würdig auf das Handy umgesetzt wurde. Eindrucksvoller hat sich ein Titel schon lange nicht mehr die Genre-Krone ergattert.

Bewertung:

86%
Leserwertung:Leser: 100%
Gameplay:
9/10
Grafik:
9/10
Sound:
8/10
Umfang:
8/10
Multiplayer:
8/10
 
 

Midnight Bowling Screenshots

  • Screenshot: Midnight Bowling
    Screenshot: Midnight Bowling
  • Screenshot: Midnight Bowling
    Screenshot: Midnight Bowling
  • Screenshot: Midnight Bowling
    Screenshot: Midnight Bowling
 
Vorteile:
  • Tolle 3D-Grafik
  • Mehrspielermodus
 
Nachteile:
  • Teils fehlende Hintergrundmusik
 

Review

Schon das Hauptmenü macht mit der von Hip-Hop-Star 50 Cent inspirierten Hintergrundmusik Lust auf Mehr und zeigt gleichzeitig, dass Midnight Bowling dem Spieler die komplette Atmosphäre eines geselligen Bowling-Abends vermitteln möchte.
Wie beim Konkurrenten Pro Bowling von MFORMA stehen auch in Midnight Bowling zahlreiche Spielmodi zur Verfügung: Neben dem Duell- und dem Turniermodus fällt hier vor allen Dingen der Challenge-Modus auf, der den Spieler vor wirklich anspruchsvolle Aufgaben stellt, welche allerdings erst freigeschaltet werden müssen. Hierzu benötigt der Spieler Geld, welches er sich durch gute Würfe, Turniersiege oder Wetten verdienen kann.
Anfänger sollten sich zuerst am Spielmodus "Schnellspiel" versuchen, in dem es ohne Umschweife gleich zur Sache geht.

Hat man seine Spielfigur gewählt, findet sich man sich nach einem kurzen Ladevorgang auch schon auf der Bowlingbahn wieder. Bereits der erste Anblick sorgt für Begeisterung, denn die Kamera vollführt gleich einen Schwenk durch die detailreich gestaltete 3D-Welt. Bei dieser handelt es sich nicht um einen Werbegag, sondern um ein echtes Feature: Selten zuvor wurde die dritte Dimension so realistisch auf dem Handy simuliert. Tanzende Zuschauer und die packende Hintergrundmusik tun ihr übriges zur Atmosphäre, die den Spieler schon vor Beginn der eigentlichen Bowlingrunde in ihren Bann zieht.
Nach dem Intro geht es dann auch gleich los: Ein Wurf unterteilt sich wie in Pro Bowling in unterschiedliche Phasen, die aber bei Midnight Bowling etwas anders aussehen. Zu Beginn sollte man sich für eine der unterschiedlich schweren Kugeln entscheiden, um dann anschließend den Abwurfpunkt am Bahnanfang zu wählen, von der aus man die Kugel los schickt. Anschließend wird mittels eines beweglichen Scrollbalkens die Abwurfgeschwindigkeit bestimmt. Wie in den meisten Sportspielen kommt es dabei auf das richtige Timing an. Bevor man die Kugel auf die Bahn schickt, muss noch die Wurfrichtung gewählt werden. Dies geschieht ebenfalls durch das Drücken einer Taste im richtigen Moment.
An diesem Punkt hören die Interaktionsmöglichkeiten des Spielers in anderen Bowlingspielen auf und er bekommt das Ergebnis seines Wurfes in einer optisch mehr oder weniger ansprechenden Darstellung präsentiert. Midnight Bowling geht hier einen anderen Weg, denn es verlagert die Steuerung des Spins, also des Eigendrehimpulses der Kugel, in den eigentlichen Wurf. Der Spieler kann also das Ergebnis seines Wurfes noch beeinflussen, während die Kugel sich bereits auf der Bahn befindet. Die Zeit, in der er aktiv beschäftigt wird, erhöht sich damit um ein Vielfaches. Leichter wird Midnight Bowling durch dieses Feature allerdings nicht, was sicher am anspruchsvollen, aber keinesfalls unfairen Schwierigkeitsgrad liegt.

Technisch gibt es beinahe nichts an Midnight Bowling zu bemängeln: Die bereits angesprochene Grafik zieht den Spieler von Beginn an in ihren Bann, wechselnde detailreich gestaltete Umgebungen sorgen für Abwechslung.
Auch der Sound ist gut, bietet aber zumindest einen Kritikpunkt: Leider ist es nicht möglich die Hintergrundmusik während des gesamten Spiels zu hören. Lediglich im Hauptmenü und im Intro vor jedem Spiel gibt es was auf die Ohren. Sicher ist die Musik nicht jedermanns Sache, aber die Möglichkeit die Musik optionales einschalten zu können wäre wirklich wünschenswert gewesen. Die Effekte des Spiels sind hingegen sehr gut, wenngleich sich die Entwickler auf die Geräusche der Bowlingbahn und die Reaktionen des Publikums beschränkten.

Erwähnt werden sollte außerdem der Mehrspielermodus, bei dem bis zu 4 Spieler an einem Handy gegeneinander antreten. Aufwendig zu implementieren war der Modus sicher nicht, da er jedoch bei anderen Titeln des Genres fehlt, ist er Midnight Bowling durchaus positiv anzurechnen.

Fazit: Das momentan beste Bowlingspiel

Mit Midnight Bowling zeigt Gameloft wieder einmal, wozu aktuelle Java-Handies auch ohne zusätzlichen 3D-Chip fähig sind. Die geniale 3D-Grafik ist dabei nur ein Punkt der perfekten Inszenierung eines Bowlingerlebnisses der besonderen Art.
Auch spielerisch kann Midnight Bowling überzeugen, nicht zuletzt dank Challenge- und Mehrspielermodus.
Kleine Abstriche gibt es beim Sound, der größtenteils jedoch ebenfalls sehr gut ist. Gelegenheitsspielern kann Midnight Bowling ebenso wie allen Freunde des Bowlingsports empfohlen werden. Mario Siewert

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!