Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Handyspiele-Test

Handy Player Award

 

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Testdatum:
21. Mai 2008
Redakteur:
Mario Siewert
Hersteller:
THQ Wireless
 

Nach 18 Jahren kehrt Harrison Ford als Indiana Jones wieder auf die Leinwand zurück. THQ Wireless nutzt diesen Anlass um mit Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels ein richtig gutes Jump & Run für die Handy-Plattform zu veröffentlichen.

Bewertung:

90%
Leserwertung:Leser: 99%
Gameplay:
9/10
Grafik:
8/10
Sound:
9/10
Umfang:
9/10
Multiplayer:
0/10
 
 

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels Screenshots

  • Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
    Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
  • Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
    Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
  • Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
    Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
 
Vorteile:
  • Abwechslungsreiches Gameplay
  • Toller Sound
  • Umfang
  • Arcade-Modus
 
Nachteile:
  • Recht hoher Schwierigkeitsgrad
 

Review

Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Genau wie im Kino gilt es auch auf dem Handy als Indiana Jones durch den Urwald zu streifen, Gegner mit der Peitsche zu erledigen und Fallen und Abgründen auszuweichen. Die Story des morgen in Deutschland startenden Kinofilms wird dabei sehr vage durch Grafiken und Texte zwischen den einzelnen Spielabschnitten erzählt. Die einzelnen Levels lassen sich stets in zwei Bereiche unterteilen, die mit jeweils unterschiedlichen Charakteren durchspielt werden: Als Indiana Jones gilt es jeweils vier verschiedene Türen und letztendlich das Ende des jeweiligen Levels aufzufinden. Hat man jedoch eine der vier Türen gefunden, hinter denen sich ein für das Beenden des Levels benötigter Schlüssel befindet, ist Mutt Williams, der zweite spielbare Charakter in Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels an der Reihe.

Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Die beiden Bereiche des Spiels unterscheiden sich grundlegend, was nicht nur an den unterschiedlichen Fähigkeiten der beiden Charaktere liegt. Anders als in den Spielabschnitten mit Indiana Jones kann der Spieler als Mutt Williams sich nämlich nicht in beide Richtungen der Spielwelt fortbewegen, sondern rennt stets unaufhaltsam in eine Richtung. Abgründe oder Fallen in Form von herunterfallenden Stacheln oder aus dem Boden ragenden Speeren sind dadurch ungleich schwieriger zu überwinden. Immerhin ist Mutt Williams aber etwas dynamischer als "Indy" Jones unterwegs, denn er beherrscht nicht nur das Abrollen perfekt, sondern auch mehrere Sprungtechniken. Auf selbige verzichtet Indiana Jones komplett und zieht es lieber vor, sich mit seiner Peitsche über Hindernisse hinweg zu hangeln.

Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Vor allen Dingen das Leveldesign von Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels kann überzeugen. Die Kombinationen aus Plattformen, Abgründen und den unterschiedlichen Fallen- oder Gegnertypen wie Indianern oder mit Granaten werfenden Soldaten sind nicht nur abwechslungsreich, sondern steigen auch relativ konstant im Schwierigkeitsgrad an. Selbiger ist gleichzeitig jedoch durchaus anspruchsvoll und dürfte gerade im fortgeschrittenen Spielverlauf selbst erfahrene Jump & Run Spieler vor eine Herausforderung stellen. Durch die vielen dynamischen Objekte wie Gegner, schwingende Stachelkugeln, wegbrechende Brücken oder von der Decke stürzende Steine benötigt man ab und zu zudem auch eine gewisse Portion Glück, um bestimmte Stellen zu meistern. Dies ist gerade in den besonders schnellen Passagen, in denen Mutt Williams am Werk ist der Fall.

Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Screenshot: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Der Umfang von Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels kann als vorbildlich bezeichnet werden. Nicht nur aufgrund des angesprochenen hohen Schwierigkeitsgrades sollte man für den "Story"-Modus durchaus einige Stunden einplanen. Anschließend ist der Spielspaß jedoch nicht vorbei, denn die Entwickler haben außerdem einen als "Arcade" bezeichneten Modus in das Spiel integriert, bei dem die aus der Story bekannten Abschnitte, in denen Mutt Williams gesteuert wurde, erneut durchgespielt werden können. Interessant wird der Arcade-Modus allerdings erst durch die Tatsache, dass in den bereits bekannten Passagen nun Münzen versteckt sind, die in einer klassischen Jagd nach dem Highscore gesammelt werden können. Wer alle Münzen eines Abschnitts gesammelt hat, darf sich zudem über einige mehr oder weniger interessante Anekdoten zu den Indiana Jones-Filmen freuen.

Auch ansonsten kommen Fans der Kinofilme voll auf ihre Kosten: Die musikalische Untermalung glänzt dank der allseits bekannten Indy-Melodie und auch die Soundeffekte können sich mehr als sehen lassen. Peitschenhiebe, Explosionsgeräusche und der Soundtrack ergeben in Kombination eine mehr als stimmige Indiana Jones Atmosphäre.

Fazit

Das Handyspiel zum Film kann mehr als gelungen bezeichnet werden. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels ist ein abwechslungsreiches, zugegeben recht schwieriges, aber ansonsten absolut stimmiges Jump & Run. Leveldesign, Spielfluss, Grafiken und vor allen Dingen der Sound sind allesamt überdurchschnittlich gut umgesetzt und dürften bei Indiana Jones Fans und Jump & Run Liebhabern das Herz höher schlagen lassen.

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 
Floyd Fox - 02. 06. 2008 - 15:17 Uhr
Unregistriert

Ist wirklich cool. Die kostenlose Demo gibt es uebrigens unter: http://indy.mobile.thqwireless.com/index.php?c_id=1000139498

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!