Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Startseite Testberichte Fußball Manager 2006

Fußball Manager 2006

Handyspiele-Test

 

Fußball Manager 2006

Testdatum:
26. April 2006
Redakteur:
-
Hersteller:
Ojom
 

Wem Begriffe wie Transfermarkt, Pressing, Viererkette und Aufstellung geläufig sind, dem dürfte der ARD Fußballmanager 2006 aus dem Hause Ojom sicherlich ein paar schöne Stunden vor seinem mobilen Begleiter bescheren.

Bewertung:

78%
Leserwertung:Leser: 90%
Gameplay:
8/10
Grafik:
7/10
Sound:
7/10
Umfang:
7/10
Multiplayer:
0/10
 
 

Fußball Manager 2006 Screenshots

  • Screenshot: Fußball Manager 2006
    Screenshot: Fußball Manager 2006
  • Screenshot: Fußball Manager 2006
    Screenshot: Fußball Manager 2006
  • Screenshot: Fußball Manager 2006
    Screenshot: Fußball Manager 2006
 
Vorteile:
  • einfache Spielmechanik
  • solide Präsentation
  • simple Steuerung
 
Nachteile:
  • auf Dauer zu eintönig
  • Mangel an Optionen
 

Review

Los geht’s erst einmal mit der Teamauswahl. Hierbei stehen gut 18 verschiedene Mannschaften zur Wahl. Originalgetreue Teamnamen fehlen dabei leider ebenso wie authentische Spielernamen. Sollten Sie Ihren Favoriten dann endlich gefunden haben steigen Sie auch schon direkt ins Spiel ein.

So gilt es die Aufstellung des eigenen Teams festzulegen, neue Spieler zu verpflichten und schlussendlich das Stadion auszubauen, um noch mehr Fans unterbringen zu können. Letzteres gestaltet sich als enorm wichtig, da neben dem Hauptsponsor, auf dessen Wahl Sie übrigens keinerlei Einfluss haben, nur die Zuschauer regelmäßig Geld in die chronisch leere Vereinskasse spülen. Ist dann mit den anfangs knappen finanziellen Mittel eine einigermaßen konkurrenzfähige Truppe augestellt, steht auch schon der erste Spieltag vor der Tür.

Hier bekommen Sie ausschließlich die Höhepunkte des Spiels präsentiert. Unterstützt von lautstarken Fangesängen werden hier erfolgreiche sowie misslungene Torschüsse präsentiert. Andere Ereignisse der cirka 15 Pixel hohen Spielfiguren, deren Animationen der endgültige Schliff zu fehlen scheint, werden leider nicht dargestellt. Ob ihre Spieler also verletzt oder wegen eines Fouls geahndet wurden erfahren Sie leider erst am Spielende. Auch taktische Änderungen oder gar Auswechslungen der Spieler während des eigentlichen Schlagabtausches sind nicht möglich.

Allgemein fehlt es dem Fußballmanager 2006 an Optionen. So können Sie beim Training nur die Balance zwischen Technik und Stärke festlegen. Tiefergehende Taktiken wie Pressing oder die berühmt berüchtigte Abseitsfalle fehlen ebenso wie umfangreichere Statistiken zu den einzelnen Spielern. Denn außer Kraft, Technik und Fitness bleiben Ihre Profis erstaunlich gesichtslos. Zudem beschränkt sich euer Tätigkeitsfeld auf eine deutsche Liga samt Meisterschaftstitel, andere auch internationale Wettbewerbe fehlen. Wer also gerne einmal in die Champions League spielen möchte, wird dies im Fußballmanager 2006 nicht tun können.

Im Endeffekt setzt der Fußballmanager den Schwerpunkt klar auf ein schnelles Spielchen für Zwischendurch. Ihre Arbeit als Teammanager beschränkt sich nämlich nur darauf, die Aufstellung festzulegen, euer Team mit neuen Spielern zu verstärken, das Stadion zu vergrößern und euer Team zum Meistertitel zu führen. Durch den schmalen Funktionsumfang und die durch und durch eingängige Steuerung lässt sich solch eine Saison meistens innerhalb von 15 bis 30 Minuten abhandeln. Natürlich kann man mehrer Saisons hinter einander spielen, aufgrund der wenigen Optionen wird dies jedoch nach dem vierten Mal arg langweilig.

Fazit: Tiefgang? Nein danke!

Wenn man dem Fußballmanager 2006 eins unterstellen kann, so ist es seine Einfachheit. Zwar mag dies für eine kurze Zugfahrt ein unvorstellbarer Vorteil sein, erweist sich auf längeren Reisen jedoch als ernsthaftes Manko. Dabei ist die zugrunde liegende Spielmechanik einfach zu verstehen. Gute Spieler kaufen, richtige Aufstellung finden und Erfolg haben. So einfach ist die Formel des Fußballmanagers 2006. Schade, dass die Entwickler daraus kein Spiel mit mehr Tiefgang programmiert haben. Konrad Kelch

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 
RBB - 19. 06. 2007 - 14:38 Uhr
Unregistriert

cool

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!