Handy Player - Das Magazin für Handyspiele

Partner-Seiten

 
 
 

Reviews

Block'd

Handyspiele-Test

 

Block'd

Testdatum:
16. Februar 2008
Redakteur:
Sven Wernicke
Hersteller:
EA Mobile
 

Noch so ein Denkspiel? Als gäbe es nicht schon genügend gute Genreverteter! Auch Block'd von EA Mobile ist ein weiteres Knobelspiel, das zwar äußerst einfach gestrickt ist, aber immerhin sehr gut an die Handy-Plattform angepasst wurde und Spaß macht.

Bewertung:

61%
Leserwertung:Leser: 61%
Gameplay:
6/10
Grafik:
4/10
Sound:
5/10
Umfang:
3/10
Multiplayer:
0/10
 
 

Block'd Screenshots

  • Screenshot: Block'd
    Screenshot: Block'd
  • Screenshot: Block'd
    Screenshot: Block'd
  • Screenshot: Block'd
    Screenshot: Block'd
 
Vorteile:
  • Einfacher Einsteig
  • Suchtfaktor stellt sich recht schnell ein
 
Nachteile:
  • Nur zwei Spielmodi
  • Kaum Abwechslung
 

Review

Screenshot: Block'd
Screenshot: Block'd

Wenn ein Spiel Block'd heißt, um was könnte es gehen? Kugeln vielleicht? Knapp daneben, denn natürlich dreht sich alles um kleine und bunte Blöcke, die auf einem großen Spielfeld dargestellt werden. Ziel ist es schlicht und ergreifend, möglichst alle Farbblöcke vom Display verschwinden zu lassen. Die Schwierigkeit besteht allerdings darin, dass man nur zusammenhängende Blöcke mit mindestens zwei verbundenen Steinen per Knopfdruck entfernen darf. Dies bringt Punkte und umso mehr Steine gleichzeitig aufgelöst werden, umso mehr erhält man von diesen. Mehr gibt es im Grunde nicht zu beachten, ohnehin ist das Gameplay äußerst einfach gehalten. Aus diesem Grund existieren nur drei Bonus-Blöcke, die gezielt oder im nahen Umfeld alles vernichten oder in Form eines Jokers größere Farbblöcke entstehen lassen. Ein kleines Symbol deutet jederzeit an, wo man sich auf dem Spielfeld gerade befindet, per Button-Betätigung löst man das Verschwinden der Blöcke aus. Simpler geht es kaum und dies ist ohne Frage der Vorzug von Block'd. Denn dadurch kommen sogar blutige Anfänger schnell auf ihre Kosten und freuen sich über erste Erfolge.

Leider verfügt Block'd nur über zwei Spielmodi. In „Geschwindigkeit“ muss man innerhalb eines Zeitlimits eine vorgegebene Punktzahl erreichen. Hat man dies erledigt, geht es prompt mit einer höheren Punktzahl weiter – bis man es einfach nicht mehr schafft. Hier sind vor allem schnelle Reaktionen und eine flotte Auffassungsgabe nötig, um das Ziel zu erreichen. Wer sich dagegen für „Marathon“ entscheidet, muss nur alle Blöcke erfolgreich abbauen. Sollten am Ende eines Levels einzelne Steine übrig bleiben, verliert man mindestens eines von 30 Herzen. Sind diese auch verbraucht, ist das Spiel vorbei. Bei beiden Herausforderungsarten darf eine obligatorische Highscore-Funktion nicht fehlen. Hier wird wenigstens etwas für Motivation gesorgt. Trotzdem: Allzu lange hat man mit „Block’d“ keine Freude, denn es fehlt auf Dauer an Vielfalt und neuen Ideen. Schon nach 10 Minuten hat man leider alles gesehen und probiert. Für ein Match zwischendurch ist Block'd dagegen bestens geeignet. Dumm nur, dass der Spielstand nicht spontan gesichert werden kann.

Technisch ist Block'd ziemlich solide, allerdings beschränkt sich die Grafik auch nur auf ein einfaches Spielfeld und ein paar Farben. Etwas besser gefällt der Sound, der ein paar hübsche Melodien zu bieten hat. Wie schon erwähnt ist aber die Steuerung überzeugend, da sie intuitiv sofort verstanden wird.

Fazit

Block'd ist eines dieser Knobelspiele, die man eigentlich überhaupt nicht braucht. Allerdings eignet sich der Titel ideal für die sagenumwobenen „Casual Gamer“, denn der Einstieg ist äußerst einfach. Das gesamte Spielprinzip richtet sich sowieso an die Gelegenheitsspieler, welche ohne große Hindernisse ein wenig knobeln wollen. Diese werden mit Block'd auch zufrieden sein und höchstens den Mangel an Abwechslung und zusätzlichen Spielmodi kritisieren. Ebenfalls hat man auf Handys schon deutlich hochwertigere Spiele gesehen – beispielsweise ein Meteos. Wer aber einem Tetris überdrüssig ist, sollte Block'd eine Chance geben.

Kommentare

Deine Antwort

ID uzivatele
Sicherheitscode
 

 
Kai - 10. 12. 2009 - 19:57 Uhr
Unregistriert

Das Spiel ist simpel gestrickt, macht aber trotzdem oder gerade deswegen viel Spaß. Auch im Marathon-Modus gibt es eine Herausforderung, nämlich vieeele Punkte zu sammeln. Und der Spielstand kann sehr wohl zwischengespeichert und das Spiel an der Stelle, wo es verlassen wurde weitergespielt werden.

 

Advertisement

 

Review Quicklaunch

 

Community

 

 

Partner

  • AreaMobile
    Areamobile.de - Das Onlinemagazin für Mobile Endgeräte und Mobiles Entertainment
     
  • Vitivi
    ViTiVi.TV - ViTiVi.TV ist das erste reine Games-Videoportal seiner Art in Deutschland.
     
 
 
 
Das Magazin für Handyspiele!